top of page

Neue Wege in der Frauengesundheit: Ayurveda und bewusster Umgang mit Stress

Warum es mir ein Herzensanliegen ist, Frauengesundheit ganzheitlich anzugehen und mit Stressmanagement zu kombinieren


Seit über drei Jahren begleite ich Frauen auf ihrem Weg zu einem gesünderen Leben. Dabei hat mich immer wieder fasziniert, wie sehr Stress unsere Gesundheit beeinflussen kann. Damit möchte ich dir jetzt nicht auch noch mit dem gerne und viel zitierten Wort „Stressbewältigung“, um die Ecke kommen und die Bedeutung vielleicht noch mit einem „müssen“ unterstreichen.


entspannter, weiblicher Umgang mit Stress

Für mich klingt das viel zu sehr nach weiterem Druck und als müsse man ständig gegen etwas ankämpfen. Mein Herzensanliegen ist es, einen intuitiveren, sanfteren Weg zu fördern, der den Bedürfnissen von Frauen gerecht wird: Momente, die von einem bewussten Sein anstelle eines ständigen Tuns geprägt sind.


Die Geschichten meiner Klientinnen, ebenso wie meine eigenen früheren Erfahrungen mit Stress und dessen Auswirkungen auf die Gesundheit, – von schmerzhaften Perioden bis zu Zyklusunregelmäßigkeiten – haben mir gezeigt wie wichtig ein bewusster Umgang damit ist. Viele von uns jonglieren unermüdlich zwischen Beruf, Privatleben und eigenen Ansprüchen, und vergessen sich selbst bei ihren vielen Verantwortlichkeiten oft dabei.


Eine Klientin fasste es wunderbar zusammen, als sie mir erzählte, wie unsere Zusammenarbeit ihr geholfen hat, den Druck zu reduzieren und die Dinge mit mehr Freude anzugehen. Dieser individuell angepasste Ansatz, der eine gesunde Balance fördert, ist mir super wichtig.


Die Reise einer Klientin

Lass mich dir die Geschichte einer Klientin erzählen, die vor etwa zwei Jahren zu mir kam. Sie hatte eine unregelmäßige Periode und starke Schmerzen, ohne medizinische Ursache. Sie meisterte und jonglierte viele Aufgaben einen Vollzeit-Job, Weiterbildung, hatte ein aktives Sozialleben und eine Fernbeziehung. Trotz der Freude an dieser Vielfalt spürte sie, wie ihre Energie schwand. Gemeinsam erkundeten wir u.a., wie sie ihre Tätigkeiten wahrnahm und wie das ihren Stresspegel beeinflusste.


Stress ist zunächst eine wichtige & gesunde Reaktion unseres Körpers,

die es uns ermöglicht zu reagieren. Somit ist Stress erstmal positiv. Der sogenannte Eustress kann uns antreiben, Energie und Konzentration schenken. Entscheidend ist, wie wir ihn wahrnehmen und verarbeiten. Denn, ob wir etwas subjektiv als Belastung empfinden, beeinflusst sehr stark, wie sehr sich Stress auf unsere Periode und Hormongesundheit auswirkt. Machst du deine Arbeit bspw. aus vollem Herzen, wirst du in hektischen Phasen den Stress eher als positiv empfinden und die Energie daraus nutzen. Natürlich ist dabei auch immer die Länge der Phase wichtig.

Magst du deine Arbeit nicht, fühlst dich überfordert oder in dem Umfeld deiner Arbeit nicht wohl, wirst du eher unter Disstress leiden. Distress oder Druck tritt dann auf, wenn es über einen längeren Zeitraum anhält und wir das Gefühl haben, die Anforderungen nicht mehr bewältigen zu können. 

Der Unterschied wie wir Stress empfinden ist somit subjektiv und von unserer individuellen Wahrnehmung abhängig, doch genauso von unserer Einstellung, Erfahrungen, Tagesform, wo wir uns im Zyklus befinden etc.


Fehlt die Entspannung nach der Handlung kann Distress zu chronischem Stress werden und Auswirkungen auf unseren Körper haben von einem erschwerten Eisprung, geschwächter Verdauung bis hin zu einem geschwächten Immunsystem, wie in dem Fall der Klientin, als es dann nach einiger Zeit zu viel wurde, sie sich überfordert fühlte und es an die Substanz ging.


Auf die Signale achten

Es ist wichtig, auf die Signale unseres Körpers zu hören. Energielosigkeit, Schlaflosigkeit oder auch eine schwache Libido, eine unregelmäßige Periode, starke Schmerzen oder PMS sind Zeichen, dass wir uns um uns selbst kümmern dürfen. Meine Klientin erkannte, dass ihre Gesundheit anfing, unter dem ständigen Druck zu leiden und zusammen arbeiteten wir an einem Weg, der ihr half, ihre Energie zurückzugewinnen.


Was kann also helfen im Umgang mit Stress, um deine Gesundheit zu stärken?


Frauen Gesundheit stärken, Stressmanagement

Erstmal für dich zu reflektieren: und ein Check In zu machen, wo stehe ich überhaupt? Ist es die Form von Stress, die mich antreibt und mache ich meine Aufgabe gerne? Oder was ist es was bei dir Druck auslöst?


Deine Einstellung: 

Weg von: “Stress bewältigen oder minimieren zu müssen“ hin zu einem liebevollen hinschauen, wo ich mir etwas mehr Freiraum schaffen und einen Ausgleich finden kann. Denn nicht jede kann und möchte einfach den Job kündigen (den wir eigentlich mögen), Treffen absagen (auf die wir uns eigentlich freuen) oder unserer Familie sagen, dass wir zwei Wochen mal weg sind (die wir natürlich auch lieben).


Ein gutes Stressmanagement zu etablieren und vor allem dranzubleiben ist natürlich nicht immer einfach. Aber es ist sehr gut möglich. Der Ayurveda gibt uns vielfältige Möglichkeiten an die Hand ganzheitlich und nachhaltig mit den Herausforderungen des Alltags umzugehen. Ganz besonders, wenn du die Verbindung zwischen Stress und deinem Zyklus oder Hormone siehst.


gesund Essen mit Freude und Genuss

Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung spielt zudem eine entscheidende Rolle. Es geht nicht darum, strenge Diäten oder bestimmten Ernährungsformen zu folgen, weil diese als „gesund“ erklärt werden, sondern Nahrungsmittel zu wählen, die deinen Körper nähren und unterstützen. Denn Stress kann auch durch nicht ausreichende Nährung entstehen. Gerne wähle auch da achtsam einen für dich passenden Ansatz.


Dein individueller Ansatz

Im Ayurveda gibt es keinen universellen-Ansatz, der für alle passt. Jede Frau ist einzigartig, und so individuell gestalten wir auch ihren Weg zu ihrer Gesundheit und mehr Energie für alle Aufgaben in ihrem Alltag. Durch eine gezielte Betrachtung der persönlichen Situation, der Dosha-Konstitution, ihrem Lebensstil und den spezifischen Herausforderungen entwickeln wir gemeinsam Strategien, die zu nachhaltigen Veränderungen führen. Dabei kombiniere ich den ayurvedischen Ansatz mit den modern wissenschaftlichen Erkenntnissen, um das Beste von beidem für meine Klientinnen zu verbinden.


Der Weg zu mehr Lebensqualität

Die Geschichte meiner Klientin endete mit einem spürbaren Unterschied in ihrem Leben. Kleine Anpassungen führten zu mehr Regelmäßigkeit in ihrem Zyklus, weniger Schmerzen und vor allem zu innerer Ruhe, was sich positiv auf ihren gesamten Alltag auswirkte.

 

Es sind oft die kleinen Veränderungen, die den größten Unterschied machen. Nicht jede Herausforderung erfordert radikale Maßnahmen. Manchmal ist es der liebevolle Blick auf unsere Gewohnheiten und die Bereitschaft, kleine Anpassungen vorzunehmen, die uns zu mehr Energie und Lebensqualität führen.

 

Möchtest du mehr darüber erfahren, wie Ayurveda auch Dein Leben bereichern kann? Dann lade ich Dich herzlich ein, hier mehr darüber zu lesen und über mein Personal Coaching zu erfahren, das speziell darauf ausgerichtet ist, Dich und Deine Gesundheit zu stärken. Melde Dich sehr gerne bei Fragen oder für ein unverbindliches Gespräch (hallo@jillgarrelts.de).




Frau entspannt, gesund

16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page